Wir halten es für unsere vorrangige Entwurfsaufgabe, angenehme Räume in stimmigen Proportionen und Dimensionen zu konzipieren, in denen sich die jeweiligen Nutzer wohlfühlen können. Der Bezug zum Ort steht dabei im Vordergrund.

Formensprache, Materialien und Nutzungsmöglichkeiten sind dabei stets auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Um dem bevorstehenden Strukturwandel der Gesellschaft gerecht zu werden, legen wir insbesondere bei der Planung öffentlicher Räume Wert auf Veränderbarkeit und Anpassungsfähigkeit. So entsteht Nachhaltigkeit durch Haltbarkeit und Flexibilität.

Freiräume sind in hohem Maße durch zeitliche Veränderungen geprägt. Der Wechsel der Tages- und Jahreszeiten lässt ein und denselben Raum unterschiedlich wirken. Der ständige Wandel durch Wachstum gehört zum Wesen aller Freiräume.

Freiräume werden morgens, mittags, abends und nachts unterschiedlich genutzt. An Wochenenden geschehen dort andere Dinge als an Werktagen. Räumliche Planung muss einen Rahmen bieten für die Dynamik der resilienten Lebensräume von morgen.

raum + zeit ist Anspruch und Programm.